TV 1864 Haslach e.V.

Kinderolympiade 2018

TV Haslach, TV Biberach und TV Hausach stellen die Siegerteams der Kinderolympiade

Rekordbeteiligung bei Kinderolympiade / 24 Mannschaften in der Haslacher Eichenbachsporthalle

 

Bei der 24. Auflage der Leichtathletik-Kinder-Olympiade des Leichtathletikkreis Wolfach in der Haslacher Eichenbachsporthalle gab es mit 24 Mannschaften einen neuen Teilnahmerekord. Krankheitsbedingt gab es sogar noch Absagen von fünf weiteren Mannschaften. Neun Vereine schickten ihre Schüler/innen vor rund 150 Zuschauern ins Rennen. In diesem Jahr gibt es deutschlandweit einige Änderungen in der Kinderleichtathletik, dies gilt auch für die Freiluft-Saison. Es wird verstärkt Wert auf Teamgeist gelegt, auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen. Die Organisatoren und Helfer rund um Frank Schmider vom TV Haslach hatten die Veranstaltung optimal vorbereitet und führten souverän durch die Wettbewerbe. Jonas Kammerer und Vanessa Jülg leiteten mit großer Routine das Wettkampfbüro. Einige neue Disziplinen wurden bestens in die Wettkämpfe integriert. Biathlon, Medizinballstoßen, Bälle einsammeln beim Staffellauf, Hoch-Weitsprung, Fünfer Hop, Mehrfachsprungstaffel und Zielwerfen forderte die Konzentration der 6-12-Jährigen.

 

Kinderolympiade TV Haslach 2018

Foto zeigt die Sieger der ältesten Kinder bei der Kinderolympiade.

Das Team vom TV Haslach mit Felix Merk, Marius Fischer, Carlos Güllert, Chelisa Sum, Lana Isenmann und Lena Krüger (von links) gewannen den U12-Wettbwerb.

 

Die Vereine vom TV Haslach und dem TV Hausach siegten jeweils in zwei Wettbewerben. TV Biberach, TV Hausach und der SV Schapbach errangen jeweils einen Erfolg. Überaus eng ging es bei den Kindern U8 zu. TV Hausach 5  gewann mit Nele Wacker, Felix Stoffels, Emilia Depau, Therese Hass, Julian Oeser, Leoni Schmid und Makiqi Premtim mit 20 Punkten, gefolgt von der  Kombination TV Unterharmersbach/TV Schenkenzell und 19 Punkten. Starter für diese Gemeinschaft waren: Joelle Haberer, Heidi Schindler, Aaron Kirchner, Max Hainz, Anton Latt und Tessa Riehle. Wiederum nur einen Punkt dahinter folgte der SV Schapbach 2 mit Samira Neef, Raphael Armbruster, Samuel Hug und Thalea Mira. Vierter wurde der TV Biberach 4. Bei den Schüler/innen U10 setzte sich TV Biberach 3 mit 60 Punkten vor dem TV Unterharmersbach 2 und 55 Punkten durch, TV Schenkenzell 3 gewann hier Bronze mit 53 Punkten. Für Biberach starteten Tim Ramsteiner, Yannick Cunico, Maxim Knorr, Mia Fix, Leonhard Oschwald und Lukas Reißer. Unterharmersbach schickte Malia Damm, Sofie Damm, Niclas Kunz, Leo Berghoff, Samuel Klossek und Rosa Schwarz ins Rennen. Den dritten Rang für Schenkenzell erkämpften Tom Kilgus, Mika Mariani, Jana Müller, Hendrik Harter, Lea Kirchner und Maximiliane Doll.

Die weiteren Platzierungen in dieser Altersgruppe: 4. TV Hausach 3, 5. TV Schenkenzell 2, 6.TV Haslach 2, 7. TV Unterharmersbach 3, 8. SV Schapbach 1, 9. TV Ortenberg 2, 10. KSV Haslach, 11. TV Hausach 4. Einen klaren Erfolg gab es für die Schüler/innen Marius Fischer, Felix Merk, Chelisa Sum, Lena Krüger, Lana Isenmann und Carlos Güllert vom TV Haslach 1 mit 49 Punkten,, gefolgt von TV Schenkenzell 1 mit 40 Punkten. Für Schenkenzell waren David Reiter, Celina Spinner, Joa Haist, Mia Wohriska, Liliana Kirchner und Luca Armbruster mit von der Partie. Der TV Ortenberg 1 holte mit 36 Punkten die Bronzemedaille. Die weiteren Ergebnisse: 4. TV Unterharmersbach 1, 5. TV Biberach 1, 6. Skiclub Loßburg, 6. TV Hausach 2, 8. TV Hausach 1, 9. TV Biberach 2. Den Staffellauf bei der U8 gewann SV Schapbach 2, bei der U10 waren die Athleten/innen vom TV Hausach 3 die Schnellsten, und bei der U12 siegte der TV Haslach mit über zehn Sekunden Vorsprung.

► Alle Ergebnisse

► Video zur Kinderolympiade

Schwarzwaldmeetinig in Schapbach 2018
Mittwoch, 04. Juli 2018
article thumbnail

Sechs Titel für Haslacher Leichtathleten beim Schwarzwaldmeeting Singler, Dremsa, Kammerer und Zehnle siegen   Bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Schapbach im Rahmen des Schwarzwaldmeetings in Schapbach reiste der TV Haslach nur mit vier Athleten an. Eine große Anzahl von Leichtath [ ... ]